Superintendentin Andrea Vogel: "Respekt vor der Umwelt muss eingefordert werden"

Ein Video-Beitrag der Reihe #dazusteheich zur Bundestagswahl 2017

Nachfolgende Generationen sollen auf dieser Erde würdig leben können. „Ein respektvoller Umgang gegenüber der Umwelt muss immer wieder eingefordert werden“, sagt Andrea Vogel, Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Köln-Rechtsrheinisch.

Hier der vollständige Text zum Nachlesen:
Jeder trägt Verantwortung. Jeder muss hinschauen und wahrnehmen. Ich habe vor mir eine Blume. Etwas Selbstverständliches. Noch. Wenn wir aber nicht mit dem genügenden Respekt unserer Umwelt gegenüber leben und diesen auch immer wieder einfordern, dann wird dieses Selbstverständliche so nicht sein. Künftige Generationen sollen aber auf der Erde würdig leben können. Deswegen gilt für uns der Auftrag: Gott der Herr nahm den Menschen, setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaue und bewahre.


Text: APK
Foto(s):